Schneller schwimmen allgemein (7) – Rotation


Finde Dein Optimum an Rotation

Es gibt zwei Arten von Rotation: Um die Längsachse in Kraul und Rückenkraul. Um die Mittelachse im Brust- und Delfinschwimmen.

Die Rotation hat Einfluß auf das Timing, den Wasserwiderstand und damit auf deine Schwimmgeschwindigkeit. Auch hier gilt es für dich dein individuelles Optimum herauszufinden.

In Kraul und Rückenkraul erreichst du ausreichend Längsrotation, wenn du die maximale Streckung korrekt anwendest. Vermeide es die Rotation – außerhalb von technischen Übungen! d.h. im Schwimmen von ganzer Lage – absichtlich zu verstärken! Das führt nur zur Überrotation und du verlierst Zeit bei jeder Rotation.

Im Brust- und Delfinschwimmen fühlst du die optimale Rotation, wenn die Undulation (die Wellenbewegung des Körpers um deine Körpermittelachse) dich in deinem Bewegungsfluss unterstützt, anstatt behindert. Du merkst das sofort, weil du dich sofort weniger anstrengen mußt. Vermeide auch hier ausgeprägte Bewegungen nach oben oder unten. Deine Schwimmrichtung ist immer nach vorn! Also halte deine Wellenbewegung innerhalb eines schmalen Tunnels (maximal ca. deine Schulterbreite nach unten). Vermeide es dich weit aus dem Wasser nach oben heraus zu drücken. Das bremst genauso wie zu viel Weg nach unten. Halte die Bewegungen in beide Richtungen kompakt und immer mehr nach vorn ausgerichtet.

Trag dich rechts oben für das E-Mail Abo ein, um regelmäßig die aktuellsten Beiträge in dein E-Mail Postfach geliefert zu bekommen.

Oder fordere gleich unverbindlich mein komplettes Trainingsangebot via E-Mail an unter vera (dot) honoschenko (at) schwimstudio (dot) de

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Schneller Schwimmen – Wasserlage (Regel Nr. 1)
Schneller Schwimmen – Kopfhaltung (Regel Nr. 2)
Schneller schwimmen – Maximale Streckung (Regel Nr. 3)
Schneller Schwimmen – Atmung (Regel Nr. 4)
Schneller Schwimmen – Unterwasserarmzug (Regel Nr. 5)
Schneller Schwimmen – Timing (Regel Nr. 6)
Schneller Schwimmen – Wassergefühl“ (Regel Nr. 8)
Schneller Schwimmen – Fußhaltung (Regel Nr. 9)
Schneller schwimmen – Beinschlag (Regel Nr. 10)
Die 10 häufigsten Technikfehler im Kraulschwimmen
Baue kraultechnische Übungen sinnvoll in dein Training ein
Mach mehr aus deinem Techniktraining im Schwimmen
Hol mehr aus deinen kraultechnischen Schwimmübungen heraus
Informiere dich über meine Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Kursinhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Kursinhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s