10 Lebensstilfaktoren, die dein Triathlontraining beeinflussen


Wenn du dabei bist deinen Trainingsplan zu entwerfen und deine Ziele für die kommende Saison zu formulieren, dann solltest du einige Dinge beachten. Wichtig sind natürlich die jeweilige Wettkampfstrecke und wieviel Zeit du hast, zwischen jetzt und dem Zeitpunkt der Veranstaltung. Doch es gibt noch Faktoren die deinen Lebensstil betreffen, die du berücksichtigen solltest, wenn du deinen Plan zusammenstellst. Selbst einen Jahrestrainingsplan zu schreiben ist sehr anspruchsvoll. Wenn du dir einen allgemeinen Trainingsplan aus dem Internet, Zeitschriften oder Büchern holst, achte darauf ihn deinen individuellen Bedürfnissen anzupassen. Hier findest du einen Beitrag, der dir dabei helfen kann.

Die folgenden zehn Lebensstilfaktoren solltest du zusätzlich beachten, wenn du entscheidest wieviel Wochenstunden du trainieren willst, wie lang dein längstes Training sein soll, wieviele intensive Trainingseinheiten du absolvieren willst und wieviele Einheiten du hintereinander legen sollst, bevor du einen Erholungstag einlegst.

(1) Wie alt bist du?

Je älter du bist, desto länger werden deine benötigten Erholungszeiten. Auch der Trainingsumfang und der Umfang des Intensitätstrainings unterscheidet sich für jemanden, der 25 Jahre oder 50 Jahre alt ist.

(2) Wie sieht dein sportlicher Hintergrund aus?

Wenn du als Triathlet darüber nachdenkst, wieviel Zeit du in dein Schwimmen pro Woche einplanen sollst, dann hängt diese Stundenanzahl davon ab, ob du in deiner Jugend ein Leistungsschwimmer warst oder nicht. Ein Triathlet mit schwimmsportlicher Vergangenheit braucht weniger Schwimmeinheiten, als ein Triathlet, der sich im Erwachsenenalter das erste Mal mit dem Kraulschwimmen befaßt.

(3) Was ist dein aktueller Fitnesszustand?

Ein Triathlet mit einem relativ guten Fitnesszustand, der durchgehend mehr oder weniger trainiert, kann ein höheres Trainingspensum verkraften, als ein Einsteiger, der sich jetzt erst nach einigen Jahren Abstinenz vom Ausdauersport von seiner Couch erhoben hat. Faktor eins (Trainingshintergrund) und Faktor zwei (Fitnesszustand) kombiniert beeinflussen – je nach Kombination – dein Training um so mehr.

(4) Wie sieht deine Vergangenheit hinsichtlich Verletzungen und Kranheit aus?

Wenn du als Triathlet mit alten, sich wiederholenden oder akuten Verletzungen kämpfst, dann sieht dein Trainingsplan definitiv anders aus, als bei einem Athleten mit eiserner Gesundheit. Auch Athleten, die sich erst von einer Infektion erholt haben, brauchen ein anderes Training als gesunde Athleten, ohne eine solche Vorgeschichte.

(5) Wie stressbehaftet ist dein berufliches Umfeld?

Intensives und/oder umfangreiches Training ist immer eine Belastung für deinen Körper. Wenn dein Job sehr stressig ist, kann beides zusammen schnell zu Verletzungen oder Übertraining führen.

(6) Wie körperlich anstrengend ist dein Beruf?

Wenn du einen Beruf hast, der jeden Tag acht bis zehn Stunden deinen vollen körperlichen Einsatz erfordert (Feuerwehrleute, Postboten, Strassenbauer etc.), dann sollte dein Training anders aussehen als für einen Triathleten, der selbstständig oder angestellt ist und den ganzen Tag vor dem Computer sitzt.

(7) Wie sehen deine familiären Verpflichtungen aus?

Wenn du alleinlebend, ohne großen Anhang in unmittelbarer Nähe bist, dann hast du weniger Verpflichtungen als ein Familienvater oder eine Familienmutter, die sich um drei Kinder und die eigenen Eltern kümmern muß. Ein alleinerziehender Elternteil hat ebenso eine größere familiäre Verpflichtung, als eine Familie in der sich beide Elternteile die Erziehungs- und Betreuungsarbeit teilen können.

(8) Wie sehen deine anderen sozialen Verpflichtungen aus?

Es gibt Athleten, die zusätzlich zu ihrem Sport aktive Kirchenmitglieder oder aktive Mitglieder in mehreren nichtsportlichen Vereinen sind, oder gar Ehrenämter bekleiden. Triathleten mit vielfältigen sozialen Verpflichtungen müssen ihre Zeit anders planen, als Athleten ohne weiteres Engagement außer dem Sport.

(9) Wieviel Erholungszeit hast du pro Tag und in der Woche?

Viele Triathleten schlafen zu wenig. Zu wenig Schlaf und gute sportliche Leistungen schließen sich auf Dauer aus. Ausreichend Schlaf, regelmäßige Ruhetage und Entlastungsphasen helfen deinem Körper die gesetzen Trainingsreize optimal zu verarbeiten.

(10) Wieviel Zeit steht dir für das Training zur Verfügung?

Du magst vielleicht denken, dass du jeden Tag um 17h aus der Arbeit kommst und dann mindestens drei Stunden Zeit hast um zu trainieren. Plus unbegrenzte Zeit am Wochenende. Bei deiner tatsächlichen Trainingszeit solltest du zusätzlich die Anfahrts- und Abfahrtszeit, die Trainingsvorbereitung, das Duschen und umziehen (vorher und nachher) berücksichtigen. Oft schmelzen die täglichen drei Stunden zusammen auf drei Stunden an drei Abenden pro Woche zusammen. Glücklich sind diejenigen wenigen, die unbegrenzt Zeit für Training und Erholung haben, plus variablen Arbeitszeiten und die Möglichkeit sich das beste Wetter und Tageslichtbedingungen herauszupicken.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Anpassung von allgemeinen Trainingsplänen
Tipps, wie du deine sportliche Leistung verbessern kannst
Gute Gründe ein Trainingsprotokoll zu führen
Trainingsprotokoll – Diese Daten gehören hinein
Wie du deine Trainingswoche im Triathlon strukturieren kannst
Buche einen der beiden 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Buche einen Kompakt-Lauftechnik-Workshop
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s