Barfußlaufschuhe – ein Einkaufsführer


Die Laufschuhindustrie beginnt langsam (sehr langsam) wieder umzudenken, aber einige Hersteller sind schneller. In Deutschland ist der Trend noch nicht so richtig angekommen (Stand März 2011). In USA boomt bereits der Markt für „Barfußlaufschuhe“, minimalistische Laufschuhe oder Laufschuhe ohne Sprengung. Das sind Laufschuhe, die entweder keine oder minimale Dämpfungselemente verbaut haben, keine oder sehr geringe Stabilisationselemente oder ähnliches. Die Zehenbox kann weiter sein, das Gewicht liegt meist weit unter dem von Wettkampfschuhen, die Sprengung ist fast oder gleich null, kaum oder kein Absatz und die Sohle ist ebenfalls sehr dünn und flach. Der Schuh ist allgemein sehr flexibel und läßt direkten Kontakt zum Boden zu. Wie „Barfußlaufen“ eben. Wobei „Barfußlaufschuh“ nur ein marketingtechnisch geschickter Euphemismus ist, denn Barfuß kannst du nur barfuß laufen, und niemals in Schuhen.

Sprengung bedeutet vereinfacht gesagt das Gefälle zwischen Absatz und Sohle. Wenn du dir deine handelsüblichen Laufschuhe ansiehst, dann hast du wahrscheinlich einen 4cm-Absatz und eine 2cm-Sohle. Das heißt, es besteht ein Gefälle zwischen Absatz und Sohle und deine Ferse ist weiter vom Boden entfernt als dein Fußballen. Die Barfußlaufschuhe, minimalistischen Laufschuhe oder Laufschuhe ohne Sprengung haben entweder kaum oder gar kein Gefälle zwischen Absatz und Sohle. Der Abstand zum Boden ist bei Ferse und Fußballen gleich – ähnlich einem unbeschuhten Fuß.

Nicht in allem, was als Barfußlaufschuhe etikettiert und verkauft wird, sind auch tatsächlich Barfusslaufschuhe drin.

Das Segment läßt sich unterteilen in

+ Barfußlaufschuhe
+ Minimalistische Laufschuhe
+ Laufschuhe ohne Sprengung
+ Wettkampflaufschuhe
+ Light Weight Laufschuhe

Die Bezeichnung „natural Laufschuhe“ oder „natürliche Laufschuhe“ ist irreführend, weil Laufschuhe nicht „natürlich“ sind. Ein natürliches Laufen ist nur das Laufen ohne Schuhe. Und ganz bestimmt nicht das Laufen in MBT oder Derivaten. Auch ein Fußbett oder eine Einlagenversorgung bietet kein natürliches Laufen. Bezeichnungen wie diese sind meiner Meinung nach irreführendes Marketinggeschwätz.

Kennzeichen der Barfusslaufschuhe sind Null Dämpfung, Null Sprengung, Null Führung, Null Pronationsstütze und sehr geringes Gewicht. Diese Merkmale in Summe besitzen relativ wenige, der meisten als „Barfusslaufschuhe“ verkauften Laufschuhe.

Beispiele für „Barfusslaufschuhe“:

+ Vibram Fivefingers
+ Aqua Sphere Beachwalker
+ Vivo Barefoot Terra Plana

Kennzeichen der minimalistischen Laufschuhe sind geringe bis keine Sprengung, geringe bis keine Führung, geringe bis keine Pronationsstütze, aber ausreichend Dämpfung.

Beispiele für minimalistische Laufschuhe:

+ Nike Free 3.0
+ Saucony Hattori (englisch)
+ Auch der RealFlex von Reebok könnte in diese Kategorie fallen.

Kennzeichen von Laufschuhen ohne Sprengung sind keine Sprengung, aber ausreichend Dämpfung. Führung, Pronationsstütze etc. können wie in den typischen Laufschuhen ausfallen müssen aber nicht.

Beispiele für Laufschuhe ohne Sprengung:

+ Newton MV2
Einen ersten Eindruck dazu findest du auf dem runblogger-Blog von Pete Larson. (englisch)
+ Merrell Trail Glove
Auch hier findet sich ein subjektiver – aber immer informativer Testbericht auf dem runblogger-Blog. (englisch)

Zwischen minimalistischen Laufschuhen und den Laufschuhen ohne Sprengung können die Grenzen fließend verlaufen. Meine Beispiele erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, v.a. da inzwischen fast jeden Monat ein neuer Laufschuh in diesem Segment auf den Markt kommt.

Es gibt einige innovative Herstellerfirmen, die sich das Marktsegment der „Barfußlaufschuhe“ teilen. Aber die bekannten traditionellen Laufschuhmarken ziehen nach. Hersteller von „Barfußlaufschuhen“, minimalistischen Laufschuhen oder Laufschuhen ohne Sprengung sind Altra Running, GoLite Footwear, Inov-8, Merrell, New Balance, Nike, Newton, Saucony, Somnio Running, Terra Plana Vivobarefoot, Vibram und ZEMgear. Einige dieser Laufschuhe sind wahrscheinlich noch gar nicht in Deutschland erhältlich.

„Barfußlaufschuhe“, minimalistische Laufschuhe oder Laufschuhe ohne Sprengung sind weder besser noch schlechter als andere Laufschuhe, sondern sind einfach ein neues Segment im Laufschuhmarkt, sozusagen eine Erweiterung des bestehenden Angebots. Nicht jede(r) Läufer(in) ist für das verletzungsfreie Laufen in dieser Art von Schuhen gemacht. Ob du damit zurecht kommst oder nicht, ob du von Beschwerden durch deine alten Laufschuhe auf wundersame Art und Weise geheilt wirst oder du dir andere oder gar erst (Lauf-)Beschwerden zuziehst, mußt du selbst herausfinden. Jeder Fuß ist anders. Jeder Läufer läuft anders – unabhängig von seiner Lauftechnik. Entsprechend ist auch jeder Läufer gefordert, den für sich passenden Laufschuh zu suchen. Meistens über Versuch und (schmerzhaften) Irrtum.

Hier eine anschauliche Infomgrafik zu „Barfusslaufschuhen“:

The Barefoot Running Revolution

Leider wird nur ein Teil davon angezeigt. Wenn du auf das Bild klickst, öffnet sich ein neuer Tab mit der kompletten Infografik bei runningshoes.com.

Auf der Seite Minimalist Running Shoes dreht sich alles um das Thema (Englisch). Dort findest du eine Fülle an Informationen rund um aktuelle minimalistische Laufschuhe, die für dieses Marktsegment produziert werden. Die meisten dieser Laufschuhe kommen zuerst auf dem amerikansichen Markt heraus und finden mit einer zeitlichen Verzögerung meistens (leider nicht immer) auch zu uns nach Deutschland.

Da der Artikel wieder sehr lang geworden ist, findest du ihn verteilt als mehrteilige Serie wieder. Hier kommt der erste Teil:

Barfußlaufschuhe 1 – Altra Running

Altra Running will mit seinen Barfußlaufschuhen die „richtige“ Lauftechnik zu einer breiten Masse von Läufern bringen. Mit ihren Laufschuhen ohne Sprengung soll jeder – vom Anfänger bis zum Ultraläufer – mit richtiger Lauftechnik laufen können. Sie wollen das Laufen leichter machen, mit mehr Spass und weniger Verletzungen. Sie haben eine eigene Modellreihe für Damen. Hier findest du ausführliche Informationen über die den Aufbau der Barfußlaufschuhe von Altra Running – Englisch Sie bieten ein breites Sortiment. Es finden sich Barfußlaufschuhe, minimalistische Laufschuhe für den Strassenlauf und das Trailrunning.

Ihre „Barfußlaufschuhe“ „Adam“ und „Eve“sollen April bis Ende Mai 2011 auf den (US) Markt kommen. Für diese gibt es zusätzlich dünne Einlegesohlen, für diejenigen Läufer, die doch noch ein kleines bißchen mehr an Dämpfung haben wollen. Und eine zweite Einlegesohle mit minimaler Pronationsstütze für das Längsgewölbe des Fußes.

Die leicht gedämpften Strassenlaufschuhe „Instinct“ und „Intuition“ mit Null-Sprengung weisen eine weitere Zehenbox auf, die es den Zehen beim Fußaufsatz erlaubt sich zu spreizen. Der Fuß kann lt. Altra Running dadurch besser selbst dämpfen, als wenn seine Zehen zusammen gepresst werden. (Meine Anmerkung: Die Zehen spreizen sich beim Abdruck, aber nicht beim Fußaufsatz, wenn ich ein Mittelfußläufer bin. Nur als Vorfußläufer käme ich so weit vorn auf, dass sich meine Zehen beim Fußaufsatz spreizen müßten…) Das Damenmodell (Intuition) berücksichtigt die Besonderheiten des weiblichen Fußes wie eine schmalere Ferse, einen höheren Rist oder ein längeres Fußgewölbe. Auch für die Strassenlaufschuhe werden zwei minimalistische Einlagen angeboten und auch sie versprechen ein „Barfußlaufgefühl“.

Die „Lone Peak” Trailschuhe sollen ab Juni 2011 verfügbar sein. Auch hier bietet der Hersteller ein Herren- und Damenmodell, diesmal gleichen Namens. Hier sorgt die breitere Zehenbox dafür, dass der Fuß sich unebenem Gelände besser anpassen kann und besser sein Gleichgewicht findet, wenn er seine Zehen spreizen kann (Meine Anmerkung: Klingt sinnvoller). Die Sohle ragt hinter der Ferse etwas heraus und soll beim Bergablaufen auf lockerem Geröll das Ausrutschen verhindern (oder doch nur ein Marketinggag?). Einsatz des Lone Peak: Berglauf, Ultramarathon, Wandern, Gipfelsammeln (peakbagging), Trekkingtouren, Outdoor oder als Alltagsschuh.

Mehr Details zu den genannten Laufschuhen findest auf der Homepage des Herstellers.

Hier findest du ein paar Videos auf YouTube von Altra Running zu den genannten Schuhmodellen:
Altra Runnings Adam und Eve
Altra Runnings Instinct und Intuition
Der Lone Peak von Altra Running

Ein subjektiver Testbericht über den Altra Instinct findet sich auch auf Pete Larsons runblogger-Blog. (englisch)

Trag dich rechts oben für das E-Mail Abo ein, um regelmäßig die aktuellsten Beiträge „druckfrisch“ in dein E-Mail Postfach geliefert zu bekommen.

Oder fordere gleich unverbindlich mein komplettes Trainingsangebot via E-Mail an unter v (dot) honoschenko (at) googlemail (dot) com

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Barfußlaufschuhe 2 – Der Beachwalker von Aqua Sphere
Minimalistische Laufschuhe – Der Nike Free 3.0
Vibram Fivefingers – Mein Testlauf 1
Vibram Fivefingers Sprint – Testlauf 2
Die Wissenschaft des Laufschuhkaufs
Ursachen von Laufverletzungen
Tipps für Laufeinsteiger – Aller Anfang ist …leicht
Tipps für Laufeinsteiger – Erste Schritte in der Tempoarbeit
Informiere dich über den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop für Triathleten
Informiere dich über meine Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Ein Kommentar zu “Barfußlaufschuhe – ein Einkaufsführer”

  1. Ein erstaunlich interessanter Effekt kommt auf leichter Schneedecke beim Laufen mit anatomisch gestalteten Schuhen im Vergleich zum klassischen Zuschnitt zur Geltung: Die Füße bleiben viel länger trocken. Wer sich das nicht vorstellen kann, sollte es einfach ausprobieren. Der anatomische Fußabdruck ist dafür prädestiniert, nach vornhin einen trockenen Auslauf zuzulassen, wahrscheinlich weil der Schneerand beim Auftritt bündig durchgehend, quer zur Laufrichtung, verdichtet wird und anders als bei der klassischen, mittig-keilrunden Form nicht sofort wieder seitlich schräg in Richtung des Schuhs zusammenfällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s