Vergleich effiziente vs. ineffiziente Lauftechnik


Jeder Athlet läuft mit einem individuellen Laufstil auch wenn die Lauftechnik (Vorfuß-, Mittelfuß-, oder Rückfußtechnik) die gleiche ist. Auf die Differenzierung zwischen Laufstil und Lauftechnik gehe ich in einem anderen Beitrag ein. Trotzdem sind gewissen Merkmale – in ihrer individuellen Ausprägung der Lauftechnik oder des Stils – allen guten bis sehr guten Läufern gemeinsam. Diese habe ich versucht stichpunktartig zusammenzufassen und den Merkmalen einer ineffizienten Lauftechnik gegenüber zu stellen. Weiter unten findest du dann auch noch eine Liste von Faktoren, die die Effizienz (oder Ökonomie) deiner Laufbewegungen beeinflussen.

Merkmale einer effizienten Lauftechnik

– geringe Vertikalbewegung (= kein Auf- und Abhüpfen)
– relativ hohe Schrittfrequenz (in Relation zur Körpergröße)
– individuell optimale Schrittlänge
– gute Vortriebleistung (Krafteinsatz hat eine optimale Relation zum Vortrieb)
– aufrechte Körperhaltung bis leichte Körpervorlage „in der Bewegung“
– kurze Bodenkontaktzeiten
– gerader Fußaufsatz parallel zur Laufrichtung
– Spurbreite variiert u.U. mit der Laufgeschwindigkeit
– relativ schmale Spurbreite
– aktiver Fußaufsatz mit leicht gebeugten Knien (Vorspannung, Körperdämpfung)
– Bewegungsausrichtung nach vorn
– neutrale Kopfhaltung
– geringe Ausweichbewegungen in Bein- und Hüftachse
– keine oder geringe andere Ausweichbewegungen
starke Rumpfmuskulatur
– Armeinsatz in bewußter Koordination mit der Schrittfrequenz und Bewegungsrichtung
– Körper hält „entspannte“ Körperspannung
– entspannte Laufhilfsmuskulatur
– Lauftechnik wird der Geschwindigkeit angepasst
– Lauftechnik wird dem Bodenprofil angepasst
– Lauftechnik wird dem Ermüdungsgrad angepasst
– stabile Bewegungsmuster in einer breiten Variation der Geschwindigkeiten

Merkmale einer ineffizienten Lauftechnik

– deutliche Vertikalbewegung (deutliches Auf- und Abhüpfen)
– relativ geringe Schrittfrequenz (in Relation zur Körpergröße)
– Schritte sind zu lang oder zu kurz
– Körper oft vor oder hinter der Bewegung
– lange Bodenkontaktzeiten
– Füße werden beim Aufsetzen nach innen oder außen gedreht, weg von der Laufrichtung
– Fußaufsatz mit durchgestreckten Knien
– Bewegungsausrichtung in den Boden hinein, nach links, rechts, oder nach oben
– Kopf eingerollt, seitlich geneigt oder in den Nacken geworfen
– vielfältige Ausweichbewegungen (Hüftabsenkung, Schlenkern/Touchieren von Beinen, Armen)
– schwache Rumpfmuskulatur
– willkürlicher Armeinsatz
– verkrampfte Laufhilfsmuskulatur (Schultern, Hände, …)
– Geringe Varianz der Lauftechnik bei Geschwindigkeit, Bodenprofil und Ermüdungsgrad (mangelnde Sensibilität für unterschiedliche Verhaltensmuster im Abrollen/Fußfaufsatz)

Einflussgrößen auf die individuelle Lauftechnik

– Fußfehlstellungen
– Beinachsenfehlstellungen
– schwache/starke Rumpfmuskulatur
– Körpergewicht
– Körpergröße
– Hebelverhältnisse (Biomechanik)
– Koordinative Fähigkeiten (Umstellungsfähigkeit, kinesthätische Differenzierungsfähigkeit,
– Beweglichkeit/Flexibilität
– steife/flexible Fußgelenke (steifere Fußgelenke von Vorteil wg. Kraftübertragung)
– Körpergefühl
– Ermüdung
– Bindegewebe (stark/schwach)
– Training (richtig/falsch bzgl. Inhalte, Struktur, Aufbau etc.)
– Laufschuhe (passende/unpassende)

Einige der Merkmale lassen sich nur schwer oder gar nicht beeinflussen. Bei anderen wiederum hast du es in der Hand selbst und/oder mit Hilfe eines Trainers deine Lauftechnik in ihrer Bewegungsökonomie/Effizienz zu verbessern. Nicht jede Abweichung von einem „Ideal“ muss korrigiert werden und nicht jede Abweichung von einem „Ideal“ muss vollständig korrigiert werden. Es muss IMMER der individuelle Einzelfall betrachtet werden.

Ich werde in nachfolgenden Beiträgen (nicht unbedingt unmittelbar, jedoch im nachfolgenden Zeitraum) genauer auf den ein oder anderen Punkt innerhalb dieser Liste eingehen.

Findest du weitere Merkmale effizienter/ineffizienter Lauftechnik? Dann ergänze diese Auflistung mit deinem Kommentar.

Willst du regelmäßig über aktuelle Beiträge informiert werden? Dann trag dich für das E-Mail Abo ein.

Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops

Oder fordere gleich mein komplettes Trainingsangebot unter dieser E-Mail Adresse an: vera (dot) honoschenko (at) laufstudio (dot) net

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Trainingstipps (nicht nur) für Laufanfänger
Bekleidungstipps (nicht nur) für Laufanfänger
Präventionstipps (nicht nur) für Laufanfänger
Motivationstipps (nicht nur) für Laufanfänger
Wettkampftipps (nicht nur) für Laufanfänger
Tipps für Laufeinsteiger – Erste Schritte in der Tempoarbeit
Warum solltest du an 5km-Wettkämpfen teilnehmen?
101 Gründe, warum du laufen solltest
Tipps für Laufeinsteiger – Aller Anfang ist … leicht
Tipps für Laufeinsteiger – Vorbereitungen für den Lauf
Tipps für Laufeinsteiger – Erhöhe deine Schrittfrequenz
Ursachen von Laufverletzungen
Die „Wissenschaft“ des Laufschuhkaufs
Tipps für Laufeinsteiger – Wann solltest du deine Laufschuhe austauschen?
Tipps, wie du deine sportliche Leistung verbessern kannst
Das Übertraining
23 Tipps für Laufeinsteiger
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s