Kraulschwimmen – Vorsicht vor diesen kraultechnischen Übungen


kraulschwimmen-vorsicht-vor-diesen-technikübungen-veras-triathlon-blog-2
kraulschwimmen-vorsicht-vor-diesen-technikübungen-veras-triathlon-blog-2

Alle Technikübungen beinhalten ihr eigenes Fehlerpotenzial. Aber es gibt ein paar Kraultechnikübungen, die eignen sich besonders um Fehler zu vertiefen, wenn du sie falsch ausführst.

Wenn du kraultechnische Übungen schwimmst, machst du schon mehr als ein Großteil der Hobbytriathleten, die immer noch nicht erkannt haben, daß eine gute Kraultechnik der Schlüssel zu schnellerem Schwimmen ist.

ABER. Kennst du deine kraultechnischen Übungen überhaupt? Kannst du sie auch? Oder wiederholst du in den kraultechnischen Übungen nur die Fehler aus deiner Kraultechnik und vice versa?

Wie mehrfach geschrieben: Technikübungen sind Technikübungen. Und Kraulschwimmen ist Kraulschwimmen. Das eine ist nicht gleich das andere.

Technikübungen isolieren und übertreiben bestimmte Aspekte aus dem Gesamtbewegungsablauf des Kraulschwimmens. Sie geben dir mit der Isolierung die Möglichkeit nur auf einen Teilbereich zu achten. Sie geben dir mit der Übertreibung die Möglichkeit besser wahrzunehmen (= fühlen), was du tust.

Wenn du Technikübungen schwimmst, schwimmst du Technikübungen und kein Kraul (ganze Lage). Du läufst ja auch nicht wie im Lauf-ABC. Das Lauf-ABC sind Technikübungen für das Laufen. Technikübungen sind das Schwimm-ABC für das Schwimmen. Also vermeide es Technikübungen 1:1 in dein Kraulschwimmen zu übernehmen, denn das ist – im Großteil der Fälle – falsch. Ausnahmen bestätigen diese Regel.

Die folgenden Übungen beinhalten meiner Meinung nach ein besonders großes Fehlerpotenzial.

Abschlagschwimmen

Viele Triathleten haben die Tendenz beim Eintauchen der Hände die Körpermittellinie zu überkreuzen. Im typischen Abschlagschwimmen bleibt eine Hand so lange vorn stehen, bis die andere Hand sie vorn eingeholt hat und „abklatscht“.

Du kannst es nicht verhindern, sondern dein Körper – und damit deine Hände und Arme – geht immer den Weg des geringsten Widerstandes und du bringst mit großer Wahrscheinlichkeit deine linke Hand automatisch näher an deine rechte Hand heran, wenn du „abschlagen willst“. Die wenigsten Triathleten nehmen diese Tendenz wahr, sondern im Gegenteil, verstärken diese weiter.

So entsteht das gefürchtete Überkreuzen, welches eine nette Anzahl an Folgefehlern mit sich zieht.

Du kannst es nur verhindern, wenn du bewußt darauf achtest, was du tust. Noch besser: Schwimme das Abschlagschwimmen grundsätzlich schulterbreit bzw. vom Gefühl her deutlich weiter als schulterbreit. Mit schulterbreit ist der Eintauchpunkt deiner Hände in Relation zu deinen Schultern und im Abstand zur Körpermittellinie gemeint. Sie berühren sich nicht, sondern „treffen“ sich nur auf gleicher Höhe aber im schulterbreiten Abstand.

Das verhindert ein Überkreuzen der Köpermittellinie und die daraus resultierenden Folgefehler. Schulterbreites (oder etwas mehr als schulterbreites) Eingreifen macht dich stabiler in deiner Wasserlage. Du hast eine bessere Kraftübertragung im Wasserfassen und weiteren Unterwasserarmzug und schwimmst leichter geradeaus. Das macht sich für dich vor allem im Freiwasserschwimmen bezahlt. Du verschwimmst dich weniger, mußt weniger korrigieren, ggfs. Sogar weniger sichten, sparst Kraft und Zeit.

Achseltippen

Das Achseltippen dient dazu den hohen Ellenbogen in der Rückholphase zu übertreiben. Richtig ausgeführt, nutzt die Übung auch dafür. Falsch ausgeführt, zieht das Achseltippen eine Reihe von Fehlern nach sich, die sich bei vielen Triathleten finden. Besonders wenn das Achseltippen mit der Kraulatmung zusammen fällt, verstärken sich bestimmte Fehler nochmals.

Bei manchen Triathleten führt das Achseltippen zu einer Überrotation. Der Ellenbogen kippt dabei deutlich über die Körperseitenmittellinie hinaus. Du bringst dich aus dem Gleichgewicht und deiner Bewegungsausrichtung nach vorn. Ausweichbewegungen in der Armhaltung und im Beinschlag folgen.

Die Übung belastet meiner Meinung nach das Schultergelenk bei Übertreibung (= Falschausführung und hoher Umfang). Bist du unbeweglich im Schulterbereich, dann helfen dir gezielte, isolierte Dehnungs- und Mobilisierungsübungen an Land wahrscheinlich mehr als das Achseltippen deinen hohen Ellenbogen im Überwasserarmzug zu verbessern.

Fällt das ganze mit der Kraulatmung zusammen, verstärken sich diese Fehler weiter durch das nach hinten-oben blicken beim Atmen. Sämtliche Fehler aus Übungen finden sich häufig im Kraulschwimmen wieder. Und umgekehrt.

Du kannst diese Fehlerkaskade verhindern, indem du deinen Ellenbogen im Achseltippen eher etwas seitlich hältst, anstatt zur Hallendecke (oder Himmel) zeigend. Und indem du an deiner Kraulatmung arbeitest.

Wasserwerfen

Das Wasserwerfen dient dazu das Ende der Druckphase – wenn die Hand am Oberschenkel das Wasser verläßt – betont zu beschleunigen. Meiner Meinung nach erreichen die meisten Triathleten mit dem Wasserwerfen das Gegenteil von dem was sie erreichen wollen. Erreichen wollen sie einen verbesserten Abdruck und damit Vortrieb. Dazu mußt du dir die Frage stellen wohin du schwimmen willst und wohin der Abdruck gehen muß, damit du in diese Schwimmrichtung kommst.

Mit dem Wasserwerfen beschleunigst du deine Hand a) nach hinten b) nach oben. „Nach hinten“ kann ich noch verschmerzen (obwohl ich gegen alles, was nach hinten ausgerichtet ist, eine Aversion habe), aber „nach oben“? Du wirfst das Wasser nach oben, daß es nur so spritzt. Worin liegt da der Sinn? Du willst nach vorn. Das ist deine Schwimmrichtung. Also brauchst du Druck gegen das Wasser nach vorn (um deinen Körper nach vorn abzudrücken). Du erzeugst mit dem Wasserwerfen jedoch Druck nach oben. Du drückst (wirfst) das Wasser nach oben. Also drückst du dich (am Wasserwiderstand) nach unten. Seit wann willst du nach unten schwimmen? Erkennst du, wie sinnlos diese Übung ist?

Das Wasserwerfen würde ich dir empfehlen ersatzlos aus deinem Übungsrepertoire streichen. Wenn du etwas für deinen Abdruck am Oberschenkel machen willst, dann mach dir erst einmal bewußt, was du tatsächlich erreichen willst und wie du dazu deine Hand anstellen mußt. Und dann kannst du mit Entenpaddeln und Scullings in der (4. und) 5. Position (beides korrekt ausgeführt!) wahrscheinlich mehr erreichen.

Viel Erfolg.

Hast du Fragen? Dann hinterlasse einen Kommentar.

schwimmstudio.de-kraultechnik-workshops-bootcamps-trainerstunden
Lerne eine Kraultechnik, die dich vorwärts bringt mit den Workshops, Bootcamps, Trainerstunden von Schwimmstudio.de

Du willst schneller schwimmen? Verbessere deine Kraultechnik. Fordere weitere Infos zu Workshops, Bootcamps und Trainings an unter vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder benutze das Kontaktformular auf Schwimmstudio.de.

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Kraulschwimmen – Techniktraining ist kein Ausdauertraining
Kraulschwimmen Techniktraining
Kraultechnische Übungen für Triathleten – Einführung
Kraulschwimmen – So holst du das meiste aus deinen Technikübungen heraus
Welchen Sinn hat der hohe Ellenbogen beim Kraulschwimmen im Triathlon
Kraultechnische Übungen für Triathleten – Achseltippen
Kraultechnische Übungen für Triathleten – Entenpaddeln
Kraultechnische Übungen für Triathleten – Scullings
Kraultechnische Übungen für Triathleten – Kraulabschlag schwimmen
Kraulschwimmen – Die Rückholphase – Der Überwasserarmzug – Der Erholungsarmzug
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Buche einen der 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops. Lerne eine Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Verbessere gezielt deine Kraultechnik mit den Bootcamps von Schwimmstudio.de
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

kraultechnik-bootcamp-wasserlage-schwimmstudio.de-5
Verbessere gezielt deine Wasserlage im Kraulschwimmen mit dem „Kraultechnik Bootcamp Wasserlage“ von Schwimmstudio.de
kraultechnik-bootcamp-kraulatmung-schwimmstudio.de-1
Buche das „Kraultechnik Bootcamp Kraulatmung“ von Schwimmstudio.de und meistere deine Kraulatmung
kraultechnik-kraul-bootcamp-schnelligkeit-schwimmstudio.de-2
Lerne das WIE und WAS des schnelleren Kraulschwimmens mit dem Kraultechnik Bootcamp Schnelligkeit von Schwimmstudio.de

© 2014-2015 Vera Honoschenko. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s