Vorteile des Schwimmens mit Neoprenanzug


vorteile-des-schwimmens-mit-neoprenanzug-veras-triathlon-blog
vorteile-des-schwimmens-mit-neoprenanzug-veras-triathlon-blog

Der Neoprenanzug ist das beliebteste Hilfsmittel für alle Triathleten mit schlechter Wasserlage. Warum? Weil der Neo wie eine Schwimmhilfe funktioniert und dir die Hüften und Beine anhebt, ohne daß du etwas dafür tun muß.

Das Schwimmen mit Neoprenanzug unterscheidet sich etwas von dem Schwimmen ohne Hilfsmittel. Deshalb will auch das Schwimmen mit einer Schwimmhilfe geübt sein, soll es dir am Wettkampftag einen Vorteil verschaffen.

Positive Effekte des Schwimmens mit Neoprenanzug

  • mehr Auftrieb
  • reduzierter Wasserwiderstand
  • mehr Isolation gegen Kälte
  • leichte Kompression
  • weniger Beinschlag notwendig

Mehr Auftrieb

Je schlechter deine Kraultechnik ist, desto mehr profitierst du von einem Neoprenanzug. Schlechte Kraultechnik bedeutet hauptsächlich: Schlechte Wasserlage. Eine schlechte Wasserlage erzeugt zusätzlichen frontalen Wasserwiderstand, den du überwinden mußt. IMMER. Fällt dieser weg, mußt du sofort weniger Kraft aufwenden um vorwärts zu kommen. Und folglich kommst du mit gleichen Krafteinsatz schneller vorwärts.

vorteile-des-schwimmens-mit-neoprenanzug-frontaler-wasserwiderstand-veras-triathlon-blog
vorteile-des-schwimmens-mit-neoprenanzug-frontaler-wasserwiderstand-veras-triathlon-blog

Bist du ein Triathlet mit guter Wasserlage, dann liegst du mit Neo auf dem Wasser wie ein Stück Styropor und hast ein Problem deine Beine ins Wasser zu bekommen. In diesem Fall kannst du es dir erlauben deinen [Kopf] höher zu nehmen. Eine höhere Kopfhaltung senkt dir sofort deine Hüften und Beine etwas ab. Achte trotzdem auf Körperspannung und Streckung. Sonst fällst du ins Hohlkreuz. Und das führt auf Dauer zu unangenehmen Rückenschmerzen.

Reduzierter Wasserwiderstand

Die Neoprenanzüge im Triathlon sind für das Schwimmen konzipiert. Es sind Glattneoprenanzüge mit einer – eben sehr glatten – Oberflächenbeschichtung. Diese Oberflächenbeschichtung desNeoprenanzugs reduziert deinen Wasserwiderstand (Reibungswiderstand), den du sonst durch deine Haut und/oder den Stoff deines Triathlonanzugs (oder Schwimmanzugs) erzeugst. Auch das verschafft dir automatisch einen kleinen Geschwindigkeitsvorteil in deinem Schwimmtempo bzw. reduziert deinen Kraftaufwand für das gleiche Schwimmtempo (ohne Neo).

Und natürlich reduziert der Neoprenanzug deinen Frontalwiderstand im Wasser durch deine verbeserte Wasserlage, wie unter dem Punkt „Auftrieb“ beschrieben.

Mehr Isolierung gegen Kälte

Die Neoprenanzüge im Triathlon sind durchweg Naßanzüge. Das heißt, es läuft Wasser in deinen Neo hinein. Ein dünner Wasserfilm bildet sich zwischen dem Material und deiner Haut. Dieser erwärmt sich auf deine Hauttemperatur und hält dich auf diese Weise warm.

Das schützt dich beim ersten Wasserkontakt jedoch nicht vor dem Kälteschock, wenn dir das (16°C ?) kalte Wasser in den Neo läuft. Auch dein Gesicht und deine Hände und Füße sind nicht gegen die Wassertemperaturen geschützt. Deshalb ist es sinnvoll – besonders bei niedrigen Wassertemperaturen – daß du deinen Körper rechtzeitig vor dem Schwimmstart mit der Wassertemperatur vertraut machst.

Leichte Kompression

Das Wasser verformt die Oberfläche der Haut. Bei jeder Schwimmbewegung – nicht nur beim Abstoß – läßt sich unter Wasser beobachten, wie Druckwellen über die Hautoberfläche streichen und diese verformen.

Mit Neoprenanzug ist das Gewebe (Haut und Unterhautschichten) dem Wasserwiderstand nicht mehr direkt ausgesetzt. Der Neoprenanzug sitzt eng wie eine zweite Haut. Dadurch ist das Gewebe und die darunter liegende Muskulatur weniger den Vibrationen durch die Bewegung selbst und durch das Wasser ausgesetzt. Das kann zu einer geringeren oder später einsetzenden Ermüdung beitragen. Wie bei Kompressionsbekleidung.

Da der Neoprenanzug sehr eng sitzt (ohne dich einzuengen) hat er auch einen geringen stabilisierenden Effekt – wie ein schwaches Korsett. Das heißt, wenn deine Körperspannung schlecht oder nicht vorhanden ist, deine Streckung dto., dann hilft er dir auch darin etwas, daß er dich etwas stabilier in deinen Bewegungen macht. (Aber mach dir keine großen Illusionen darüber, daß der Neo auch diese Defizite komplett für dich ausbügelt. Der Effekt ist vorhanden, aber gering.)

Schlechtestenfalls hat es nur einen psychologischen Effekt.

Weniger Beinschlag

Wenn du mit Neoprenanzug Kraul schwimmst, brauchst zwar weniger, aber trotzdem Beinschlag. Es finden sich genügend Triathleten, die ihre Beine nur noch bewegungslos nachschleifen. Oder wie einen Rattenschwanz hin- und her pendeln lassen. Möglichst gespreizt – das sorgt für zusätzlichen Wasserwiderstand, Energieverschwendung und langsamere Schwimmzeiten. Und/oder sie legen bei jeder Atmung eine Vollbremsung mit einem riesigen Scherenbeinschlag hin.

Auch ein Neoprenanzug enthebt dich nicht deiner Pflicht an deiner Kraultechnik und mit guter Kraultechnik zu arbeiten. Und zur Kraultechnik gehört auch dein Kraulbeinschlag.

Die meisten Triathleten stellen ihre Wasserlage immer noch hauptsächlich über ihren Beinschlag her. Weil sie nicht gelernt haben, ihre Wasserlage über Gewichtsverlagerung, Körperspannung, Kopfhaltung herzustellen.

Du brauchst weniger Beinschlag, weil du deine Wasserlage so nicht mehr herstellen mußt. Dein Neoprenanzug schenkt dir die Wasserlage.

Du brauchst trotzdem Beinschlag um dich zu stabilisieren, deinen Armzug nach vorn, deine Streckung, deine Körperspannung, deine Rotation, dein Gleichgewicht zu unterstützen und Ausweichbewegungen zu reduzieren oder zu verhindern. Diese Arbeit nimmt dir der Neoprenanzug nicht ab. Ausweichbewegungen finden immer statt, denn das Wasser um dich herum ist kein totes Element, sondern befindet sich im ständigen Austausch mit dir, deinen Bewegungen und allen Bewegungen um dich herum. Je schlechter deine Kraultechnik, desto mehr Ausweichbewegungen machst du…

Angst vor Neoprenverbot? Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop und lerne die Grundlagen einer guten Wasserlage.

Trotz Neoprenanzug langsame Schwimmzeiten? Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop und lerne deine Kraultechnik so zu verbessern, daß sie dich schneller vorwärts bringt.

Die negativen Effekte oder Nachteile des Schwimmens mit Neoprenanzug folgen in einem zweiten Teil.

Hast du Fragen? Ist etwas unklar? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Trag dich rechts oben für das E-Mail Abo ein, um regelmäßig die aktuellsten Beiträge in dein E-Mail Postfach geliefert zu bekommen.

Fordere weitere Infos zu meinen Trainings & Workshops unter dieser E-Mail Adresse an: vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

So pflegst du deinen Neoprenanzug
Wie du deinen Neoprenanzug anziehen und ausziehen kannst
Kraulschwimmen – Die Rückholphase – Der Überwasserarmzug – Der Erholungsarmzug
Kraulschwimmen – Merksatz zur maximalen Streckung
So findest du deinen optimalen Neoprenanzug für das Schwimmen im Triathlon
Kraulschwimmen – Vermeide diesen Technikfehler mit extrem ausbremsender Wirkung
Kraulschwimmen – Tipps gegen Schulterprobleme
Fragen und Antwort: Wie stelle ich eine gute Wasserlage her?
Kraulschwimmen – Kopfhaltung im Freiwasserschwimmen
Kraulschwimmen – Willst du feststellen wie gut deine Wasserlage ist?
Was tust du, wenn im Wettkampf deine Kraultechnik auseinanderfällt?
Tipps und Tricks wie du dir deinen Wettkampf sicher ruinieren kannst
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s