Nachteile des Schwimmens mit Neoprenanzug


nachteile-des-schwimmens-mit-neoprenanzug-veras-triathlon-blog
nachteile-des-schwimmens-mit-neoprenanzug-veras-triathlon-blog

Das Schwimmen mit Neoprenanzug im Triathlon hat für dich nicht nur Vorteile. Es bringt auch ein paar Nachteile mit sich.

Negative Effekte des Schwimmens mit Neoprenanzug sind

Bewegungseinschränkung

Bei Fullsuits (lange Arme, lange Beine) schränkt dich das Material im Bereich der Schulter immer in deiner Bewegung ein. Egal wie dünn oder dick es ist. Je dünner das Material im Schulterbereich, desto geringer die Bewegungseinschränkung. Am wenigsten Bewegungseinschränkung im Arm- und Schulterbereich hast du mit ärmellosen Neoprenanzügen (entweder LongJohns oder Schwimm-Shortys). Allerdings fehlt ohne Ärmel die Wärmeisolierung an den Armen.

Die meisten Hersteller verwenden bei Fullsuits nur 1,5mm-2mm dickes Neopren im Achsel- und Schulterbereich. Aber auch diese 1,5mm-2mm Neoprenmaterial machen sich schnell als zusätzliche Anstrengung bemerkbar, wenn du dich nicht rechtzeitig vor deinem Wettkampf daran gewöhnst.

Vermeide es mit Gewalt gegen das Material zu arbeiten. Entspann dich. Nimm wahr, wo dich das Material behindert und wo es dich unterstützt. Es behindert dich evtl. im Überwasserarmzug. Evtl. unterstützt dich das Material im Unterwasserarmzug.

Lerne die Vorzüge und Nachteile DEINES Neoprenanzugs kennen. Arbeite MIT deinem Neoprenanzug. Anstatt gegen ihn.

Hast du trotzdem größere Schwierigkeiten in deiner Bewegungsausführung im Kraulschwimmen? Dann kann das auch daran liegen daß

  • dein Neoprenanzug die falsche Größe für dich hat
  • oder daß dein Wetsuit schlecht sitzt, weil du beim Anziehen nachlässig warst.

Dein Neoprenanzug muß DIR passen. Ist er dir zu klein (vielleicht hast du ein paar Kilo zugenommen?), dann engt er dich unangenehm ein. Ist der Neo dir zu groß, dann läuft dir zu viel Wasser in den Anzug, was dich zusätzlich ausbremst.

Wenn du beim Anziehen nachlässig bist, dann schränkt dich der Neo auch in deiner Bewegungsfreiheit ein. Lösung: Im Schritt und im Arm- und Schulterbereich mußt du ihn beim Anziehen unbedingt mehrfach nachjustieren, bis er (halbwegs) bequem sitzt. Ggfs. mußt du nach dem Einschwimmen nochmals kurz nachjustieren.

Technikveränderung

Jeder Neoprenanzug ist anders. Jeder Triathlet ist anders. Es kann sein, daß du deinen Armzug im Kraulschwimmen mit Neo etwas verändern mußt, um die Eigenarten deines Neoprenanzugs zu deinem Vorteil zu nutzen.

Ein hoher Ellenbogen über Wasser kann anstrengender sein. Versuche einen etwas flacheren Erholungsarmzug zu machen und bringe deinen Ellenbogen – und damit deinen Arm – mehr zur Seite und dann nach vorn.

Auch etwas mehr an Rotation kann dir den Überwasserarmzug bereits erleichtern.

Das gilt besonders für alle Triathleten, die flach auf dem Bauch liegen oder keine Streckung haben. Beides führt zu einer geringen Rotation. (Wer über-rotiert, braucht sich definitiv nicht weiter auf die Seite zu legen.)

Wenn du in Bauchlage im Wasser liegst, liegen auch deine Schultern im Wasser. Willst du aus dieser Ebene deinen Arm aus dem Wasser heben, so ist das anstrengender als mit ausreichender Rotation und belastet das Schultergelenk mehr als mit Rotation.

Durch etwas mehr an Rotation oder allein durch Ganzkörperstreckung nach vorn kommt deine Schulter automatisch mehr aus dem Wasser heraus. Du brauchst deinen Arm nicht mehr so weit zu heben. Es reicht deinen Ellenbogen (deinen Arm) nach vorn zu bringen. Das kostet weniger Kraft und du mußt weniger gegen das Material des Neos arbeiten.

Mit Rotation wird auch deine Kraulatmung beim Schwimmen mit Neo für dich leichter. Dein Kopf dreht sich mit deinem Körper. Das erfordert geringe Anstrengung im Hals-, Schulter- und Nackenbereich als wenn du flach auf dem Bauch liegst. Die Haltemuskulatur im Hals- Schulter- und Nackenbereich brauchst du dringender für das Radfahren. Schone sie beim Schwimmen.

Technikverschlechterung

Jede Technikveränderung beinhaltet damit auch das Risiko zur Technikverschlechterung. Bei Technikveränderungen geht es immer um dein individuelles Optimum. Ein Optimum ist nur in äußerst seltenen Fällen ein Maximum. (Gib dich nicht der Illusion hin, daß ausgerechnet du so ein seltener Fall bist: Du bist es nicht.)

Triathleten neigen zu Übertreibungen. Frei nach dem Motto: Viel ist gut. Mehr ist besser. Wie bereits geschrieben: Viel vom Richtigen ist gut. Mehr vom Richtigen ist besser. Falsches wird nicht dadurch richtiger, daß du mehr davon machst. Falsch bleibt immer falsch.

Triathleten sind bequem (wie alle Menschen) und Techniktraining zählt nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Da der Neoprenanzug dich in vielerlei Hinsicht in deiner Kraultechnik unterstützt, fallen bestimmte Aspekte des Kraulschwimmens einfach von deinem Radar. Weil es bequem ist. Diese Aspekte sind deine Wasserlage, Kopfhaltung, Armzugtechnik, Beinschlag, Körperspannung, Streckung, Fußhaltung, Kraulatmung, Rotation, … im Prinzip alle Aspekte des guten Kraulschwimmens.

Das bedeutet für dich, daß du trotz dem Freiwasserschwimmen oder Schwimmen mit Neoprenanzug trotzdem regelmäßig an deiner Kraultechnik ohne Schwimmhilfen arbeiten mußt, wenn du deine Kraultechnik erhalten oder verbessern willst. Und damit auch deine Schwimmzeiten in Training und Wettkampf halten oder verbessern willst. Techniktraining ist ein Ganzjahrestraining.

Beklemmungsgefühle

Der Neoprenanzug muß wie eine zweite Haut sitzen. Besonders beim Anziehen ist er fast unangenehm. Je nach Materialqualität und Marke ist das Anziehen ein Kampf. Der Neo weitet sich etwas, sobald du im Wasser bist und das Material durchfeuchtet ist.

Trotzdem fühlt er sich wie ein Fremdkörper an, wenn du mit ihm das erste mal ins Wasser gehst.
Das schlimmste, was du machen kannst, ist dir zum ersten mal einen Neoprenanzug zu kaufen und diesen in deinem Wettkampf Test zu schwimmen.

Viele Triathleten, die zum ersten mal mit Neoprenanzug schwimmen, beklagen ein Gefühl der Beklemmung oder fühlen sich eingeengt. Besonders im Brust- und Halsbereich. Was oft zu Hyperventilation und Atemnot führt. Jetzt addiere hier noch den Stress durch einen (den ersten?) Wettkampfstart hinzu und du hast eine ausgewachsene Panikattacke. Diese beendet deinen Triathlon-Wettkampf mit großer Wahrscheinlichkeit früher als dir lieb ist.

Lösung: Deshalb schwimme unbedingt rechtzeitig VOR deinem Wettkampf MEHRFACH mit deinem Neoprenanzug in ausreichendem Umfang. Teste deinen Neoprenanzug niemals allein, sondern mit anderen Triathleten oder einem Trainer zusammen. So daß dir im Notfall (Panikattacke) jemand helfen kann. Auch ein Neoprenanzug rettet dich nicht vor dem Ertrinken.

Scheuern am Hals

Jeder Triathlet ist anders und hat deshalb auch einen anderen Hals (dünner, dicker, kürzer, länger, …). Neoprenhersteller bieten dafür einen individuell regelbaren Halsabschluß.

Der Halsabschluß von Neoprenanzügen ist (meistens) aus weicherem, dünneren Material, welches sich um deinen Hals schmiegt. Du kannst die Weite des Halsabschlusses mit einem Klettverschluß regeln. Das soll verhindern, daß dir an dieser Stelle zu viel Wasser in den Neoprenanzug läuft. Und es soll verhindern, daß sich der Kragen vom Körper abhebt und dich so zusätzlich ausbremst.

Aufgrund der unterschiedlichen anatomischen Gegebenheiten im Halsbereich kann es zu unangenehmen, schmerzhaften Scheuerstellen an Hals und Nacken kommen.

Lösung: Die einfachste Möglichkeit gegen Scheuerstellen ist diese Stelle dünn (!) einzucremen (Vaseline, Melkfett, Bodyglide).

Lösung: Hilft das nicht, kannst du die Stelle am Neoprenanzug abkleben (Pflaster, Kinesiotape, Tape, Leukoplast, Duct-Tape, … – teste für dich aus, was dir hilft). Und/oder die Scheuerstelle direkt auf deiner Haut abkleben. Auch hier teste aus, welches Tape-Material für dich funktioniert und was deine Haut verträgt.

Lösung: Oft liegt es an der Länge (Breite) des Halsabschlusses. In diesem Fall kannst du dir den Halsabschluß selbst kürzen. Ggfs. mußt du den abgeschnittenen Bereich umnähen oder mit Neoprenkleber versiegeln oder abtapen. Was – je nach Verarbeitungsqualität – ein neues Risiko für Scheuerstellen am Hals eröffnet.

Vorsicht! Das mindert deutlich den Wiederverkaufswert des Neoprenanzugs. Und wenn du zu viel weg schneidest, läuft dir zu viel Wasser in den Neoprenanzug oder der Kragen hebt sich ab.

Eine weitere Ursache für Scheuerstellen liegt in der schlampig verstauten Reißleine unter dem Klettverschluß. Erhebungen im Nackenbereich scheuern definitiv jedesmal, wenn du deinen Kopf hebst (was du möglichst unterlassen oder beim Sichten/Orientieren so gering wie möglich tun solltest).

Lösung: Achte darauf deine Reißleine sorgfältig und so flach wie möglich zu verstauen.

Eine letzte Ursache für das Scheuern am Hals betrifft hauptsächlich die Triathletinnen mit längeren Haaren. Es ziept unangenehm, wenn sich längere Haare im Klettverschluß des Neoprenanzugs verfangen. Reicht das noch nicht, können diese Haare zu Scheuerstellen führen, wenn sie beim Kopfheben (!) in die kleinen Hautfalten im Nacken geraten.

Lösung: Verstaue deine Haare sorgfältig unter deiner Schwimmkappe. Vermeide es so weit wie möglich deinen Kopf zu heben.

Schlecht geeignet für Brustschwimmer

Im Brustschwimmen ist es von Vorteil, wenn deine Beine ihren Bewegungsradius im Brustbeinschlag nach unten erweitern können. Du mußt in der Lage sein deine Fersen zum Hinterteil zu ziehen und deinen Beinschlag komplett und kraftvoll unter Wasser ausführen. Wenn du einen typischen Schwimmneo für schwache Schwimmer hast mit 5mm dickem Material an den Beinen, hast du einen super Auftrieb an den Beinen. Leider hebt dir das deine Beine für das Brustschwimmen zu weit aus dem Wasser. Du mußt mit mehr Druck und Körperspannung arbeiten um deine Beine ausreichend ins Wasser zu bekommen. Dein Hauptantrieb im Brustschwimmen sind deine Beine.

Auch die dynamische Wellenbewegung oder das gerade Strecken unter Wasser nach vorn im Brustschwimmen ist erschwert, weil dich das Neoprenmaterial durch seinen Auftrieb gar nicht nach vorn-unten abtauchen läßt, sondern hartnäckig versucht dich an der Wasseroberlfäche zu halten.

Lösung: Ein von der Materialstärke möglichst dünner Neoprenanzug (beispielsweise der Speedskin von Camaro) könnte einen Kompromiß darstellen.

Intensiv und schnell an nur einem Tag die Grundlagen des Kraulschwimmens lernen? Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.

Angst vor Neoprenverbot? Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 und lerne die Grundlagen einer guten Wasserlage.

Langsame Schwimmzeiten trotz Neoprenanzug? Buche einen der 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops und lerne deine Kraultechnik so zu verbessern, daß sie dich schneller vorwärts bringt.

Hast du Fragen? Ist etwas unklar? Dann hinterlasse einen Kommentar.

Trag dich rechts oben für das E-Mail Abo ein, um regelmäßig die aktuellsten Beiträge in dein E-Mail Postfach geliefert zu bekommen.

Fordere weitere Infos zu meinen Trainings & Workshops unter dieser E-Mail Adresse an: vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

So pflegst du deinen Neoprenanzug
Wie du deinen Neoprenanzug anziehen und ausziehen kannst
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung
Was tust du, wenn im Wettkampf deine Kraultechnik auseinanderfällt?
Kraulschwimmen – Die Rückholphase – Der Überwasserarmzug – Der Erholungsarmzug
Kraulschwimmen – Merksatz zur maximalen Streckung
So findest du deinen optimalen Neoprenanzug für das Schwimmen im Triathlon
Kraulschwimmen – Vermeide diesen Technikfehler mit extrem ausbremsender Wirkung
Kraulschwimmen – Tipps gegen Schulterprobleme
Fragen und Antwort: Wie stelle ich eine gute Wasserlage her?
Kraulschwimmen – Kopfhaltung im Freiwasserschwimmen
Kraulschwimmen – Willst du feststellen wie gut deine Wasserlage ist?
Tipps und Tricks wie du dir deinen Wettkampf sicher ruinieren kannst
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s